Abschlussbericht der Straßensaison

Das elektroland24 Cycling Team blickt auf die erfolgreichste Saison seit der Teamgründung im Jahr 2014 zurück. Mit 8 Siegen in Deutschland, 2 Siegen in Dänemark und über 100 Platzierungen (Platz 2.-15.) wurden die letzten Jahre deutlich übertroffen. Dabei wurden die 10 Siege von 7 unterschiedlichen Fahrern eingefahren, was die breit aufgestellte Mannschaft wieder spiegelt.

Zum ersten Mal nahm das Team auch an der Rad-Bundesliga teil. Dabei stellten sich die Fahrer aus dem hohen Norden der nationalen Konkurrenz bestehend aus den besten Teams von Amateuren und Profis. Die Bundesliga ist das Sprungbrett für viele in die Pro Tour wie Lennard Kämna, Nils Politt und Pascal Ackermann in den letzten Jahren unter Beweis stellen konnten. Als bester Fahrer des Teams der Gesamtwertung konnte sich Adrian den 25. Platz sichern, Philipp wurde 7. In der Sonderwertung des Jahrgangs 1998 und das Team landete auf dem 13. Platz in der Gesamt-Mannschaftswertung vor einigen namhaften KT Teams. Die Rennen zeigten aber auch auf, wo der „Hammer“ hängt, so konnten grade bei den sehr schweren Rennen wie der Deutsche Meisterschaft Berg und bei Rund um Düren keine drei Fahrer das Ziel erreichen. So bleibt noch Verbesserungspotential für die nächste Saison.

Über die Bundesliga war das Team auch bei der Deutschen Straßen-Meisterschaft Ende Juni qualifiziert und konnte sich dort mit den Tour de France Etappengewinnern wie André Greipel, Simon Geschke und Marcel Kittel eine Woche vor dem Grand Départ in Düsseldorf messen. Da alle deutschen Tour de France Teilnehmer auf dem schweren Stadtkurs in Chemnitz am Start waren, konnte nur Adrian das Rennen auf Platz 62 beenden.

Ein weiteres Highlight der Saison war die 38. Internationale Oderrundfahrt über 5 Etappen. Mit starken Leistungen auf der ersten Etappe durch Adrian und Maik konnte man sich Hoffnung auf eine Top 10 Platzierung in der Gesamtwertung machen. Nach einem Massensturz im Finale der zweiten Etappe brach sich Maik die Kniescheibe und fiel für den Rest der Saison aus. Am Ende wurde Adrian in der Gesamtwertung auf Platz 14 gelistet.

Somit ist die Straßen Saison zu Ende und intern laufen schon die Vorbereitungen für die nächste Saison auf Hochtouren.